|

Dell Hochverfügbarkeits-Cluster-Lösungen

Solutions Center

Business Solutions Center
Dell Networking Solutions

Konsolidierung

Serverkonsolidierung
Massenspeicherkonsolidierung
Virtualisierung

Migration

Unix-Migration

Schutz

Business Continuity
Hohe Verfügbarkeit
Sicherheit
Data Archiving for Regulatory Compliance
Secure Exchange

Management

Systems Management
Client Management
Networking Management

Softwarelösungen

Dell OpenManage
Microsoft Exchange
Oracle Databases and Applications
SAP

Spezielle Lösungen

HPC Clusters
OEM Industry
Printing and Imaging

Cluster-Lösungen auf der Basis von Standard-Komponenten

High Perfomance Computing

Überblick

Broschüre zu Hochverfügbarkeits-Lösungen (Adobe Acrobat-Format)

Überblick und Vorteile

In vielen Unternehmen sind Computersysteme heutzutage solch ein integraler Bestandteil des Geschäftsablaufs des Unternehmens, dass es schwerwiegende Folgen haben kann, wenn die Systeme nicht verfügbar sind. Diese Systeme werden für kritische Unternehmensaufgaben wie Bearbeitung und Nachverfolgung von Bestellungen, Lagerverwaltung, Verarbeitung von Transaktionen, Kundendienst und E-Commerce eingesetzt. Und wenn diese kritischen Funktionen nicht zur Verfügung stehen, können Umsatz- und Produktivitätseinbußen, verminderte Kundenzufriedenheit, Datenverluste oder verminderter Entscheidungsfähigkeit die Folge sein. Infolgedessen müssen diese Computersysteme in der heutigen globalisierten Umgebung rund um die Uhr zur Verfügung stehen, 365 Tage im Jahr.

Bei einer Verbesserung der Verfügbarkeit müssen die Kosten von Ausfallzeigen gegenüber den Kosten der vorgeschlagenen Lösung abgewogen werden, um die kosteneffektivste Methode für Verfügbarkeit zu finden. Die erste Überlegung sollte die grundlegende Qualität und Zuverlässigkeit des Servers (zur Minimierung von Ausfällen) sein. Bei der Entwicklung von Dell-Servern wurde eine Vielzahl von redundanten Funktionen integriert, um die Verfügbarkeit des Servers zu maximieren. Hochverfügbarkeits-Cluster ermöglichen ein ungekanntes Maß an Verfügbarkeit, um die Verfügbarkeit unternehmenskritischer Anwendungen noch weiter zu verbessern.

Dells Strategie besteht darin, Cluster-Lösungen auf der Basis von Standardkomponenten zur Verfügung zu stellen, die Verfügbarkeitslösungen für Einstiegs-, Mittelklasse- oder Hochleistungsanforderungen ermöglichen. Einstiegs-, Mittelklasse- und Hochleistungscluster wurden so konzipiert, dass alle einzelnen Ausfallpunkte eliminiert werden. Jedes Cluster-Level ermöglicht die Wiederherstellung nach zusätzlichen Fehlern und schützt das System so vor dem Ausfall mehrerer Komponenten. Durch die Eliminierung von Ausfallpunkten kann eine höhere Verfügbarkeit erzielt werden. Kunden können somit jetzt das gleiche Auftragsfertigungsmodell, das sie gewöhnt sind, auch für Dell-Server nutzen, um den Level an Verfügbarkeit zu erhalten, der ihren Anforderungen am besten entspricht.

High Availability Cluster

Microsoft Cluster Server (MSCS) steuert den Zugriff auf die Speichersysteme. Obwohl beide Server über physikalische Verbindungen zu den Speichersystemen verfügen, kann zu jedem Zeitpunkt nur ein Server auf die Daten auf einer Festplatte zugreifen.

Die geclusterten Systeme sind über ein privates LAN miteinander verbunden und nutzen dieses LAN für einen Heartbeat-Mechanismus, um den Zustand jedes Systems zu überprüfen. Wenn ein Fehler auftritt, werden die Anwendungen und Anwendungsdaten des ausgefallenen Systems auf das funktionstüchtige System migriert und dort neu gestartet. Der erforderliche Aufwand für den Neustart der Anwendung variiert beträchtlich abhängig von der Art der Anwendung (z. B. Datei/Druck gegenüber DBMS) und der zur Anwendung gehörigen Datenmenge. Im Idealfall bemerkt der Benutzer keinerlei Unterbrechung, wenn die Anwendung von einem Knoten zum anderen wechselt, und weiß nicht einmal, dass der Job auf einen anderen Server übertragen wurde.

In der Praxis kann die Störung für den Benutzer von einer leichten Verzögerung bis zu einem umfangreichen Anwendungsneustart reichen. Hochverfügbarkeits-Cluster sind darauf ausgelegt, Ausfallzeiten zu minimieren, indem Benutzer auf ein Backup-System verwiesen werden.

Red Hat® Advanced Platform – Red Hat Cluster Suite und Global File System

Als Bestandteil von Red Hat Enterprise Linux 5 Advanced Platform ist Red Hat Cluster Suite ein Satz an nahtlos integrierten Softwarekomponenten, die für eine Reihe von Konfigurationen bereitgestellt werden können – je nachdem, worauf Ihr Schwerpunkt liegt: hohe Verfügbarkeit, Lastausgleich, Skalierbarkeit, gemeinsame Dateinutzung, Leistung oder Wirtschaftlichkeit.Red Hat Cluster Suite umfasst grundlegende Verwaltungsfunktionen für Cluster-Systeme, wie z. B. Konfiguration, die Verwaltung von Dateien, Mitgliedern und Sperren sowie Fencing. Außerdem bietet die Hochverfügbarkeitsservice-Verwaltung von Red Hat Cluster Suite Service-Failover auf andere Knoten, wenn ein Knoten ausfällt. Die Tools zur Cluster-Administration und -verwaltung umfassen Red Hat Global File System. Hiermit können mehrere Knoten Massenspeicher auf Blockebene gemeinsam nutzen, sodass die Knoten gleichzeitig auf die Volumes zugreifen können – so, als wäre der Massenspeicher lokal an die einzelnen Systemknoten angeschlossen. Red Hat Cluster Suite ist als Bestandteil von Red Hat Enterprise Linux Advanced Platform erhältlich und unterstützt Hostadapterkonfigurationen mit 2 bis 16 Knoten für Cluster auf NFS-, Shared SCSI- und SAN-Basis. Red Hat Cluster Suite bietet kostengünstiges Clustering in Open-Source-Umgebungen und kann zur Steigerung der Gesamtsystemverfügbarkeit als reine Failover-Lösung oder als Lösung für das Failover einzelner Knoten konfiguriert werden.

Unterstützungsmatrix für die Hochverfügbarkeitslösung von Dell/Red Hat

snWW05